Aphasie-Regionalzentrum

Aphasie – Was ist das?

Eine Aphasie ist eine Sprachstörung, die durch einen Schlaganfall, Tumorprozesse, Schädel-Hirn-Erkrankungen oder entzündliche Prozesse des Gehirns verursacht werden kann.

Die aphasischen Symptome, die dabei auftreten, können die Wortfindung, das Verstehen von Sprache wie auch das Lesen und Schreiben beeinträchtigen. Die geistigen Fähigkeiten, wie z. B. die Intelligenz der Patienten, sind nicht betroffen sind. Es können allerdings Begleitsymptome wie Konzentrations- oder Gedächtnisstörungen auftreten.

Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Aphasie versteht sich als Anlaufstelle für Betroffene und deren Angehörige. In der Gruppe wird ihnen die Möglichkeit geboten, Erfahrungen auszutauschen und aus der Erkrankung resultierende Probleme besser zu bewältigen.

Im Rahmen unserer Selbsthilfegruppe werden sowohl vor Ort, im Aphasie-Regionalzentrum Kaiserslautern (im ZANR - Zentrum für Ambulante Rehabilitation, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern) als auch über den Landesverband Aphasie e. V. Themen und Programme rund ums Thema Aphasie und Begleiterscheinungen angeboten sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten gestaltet.

Erfahren Sie mehr über die Leistungen der Aphasie-Gruppe.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig am letzten Mittwoch jeden Monats.

Ansprechpartnerin: Frau Ingrid Mayer

Frau Mayer war selbst Betroffene, sie hat im Jahr 2001 einen Herzinfarkt und Schlaganfall erlitten.

Erfahren Sie mehr über die nächsten Aktivitäten.